Made in Germany

Erfolge im Obstanbau in Bangladesh

Video-Transkript:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir befinden uns hier auf dem Land 270 Kilometer von Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch, in der Gegend von Ishurdi, wo von den Erzeugern intensiv Litschis und Mangos angebaut werden.

Hier befinden sich die Hauptanbaugebiete für Mangos und Litschis in Bangladesch, die  für ihre Früchte sehr bekannt ist und in ganz Südostasien und weltweit verkauft werden.

Nun, diese Bäume werden in einem Monat blühen, und in den letzten dreißig, vierzig Jahren nahmen die Leute chemische Dünger und chemische Pestizide, um die Insekten und Schadbefall zu vernichten, welche die Blüte und Fruchtbildung bedrohen.

Wenn diese Bäume binnen Monatsfrist blühen und wir dann die Ausbildung der Früchte sehen, ist das die kritische Phase, wo die Blüten befallen werden von verschiedenen, winzig kleinen [aber] sehr gefährlichen Schädlingen, und die Leute müssen jede Woche einmal, manchmal zweimal sprühen, um den Schadbefall zu vernichten, damit sich die Früchte weiter ausbilden.
Allerdings werden die Früchte in ihrem Wachstum geradezu kontaminiert durch die verschiedenen gefährlichen, krebserregenden Chemikalien in diesen aus Indien und China importierten Pestiziden.

Seit einem Jahr haben Obstbauern in diesem Gebiet NECON-behandeltes Wasser als Ersatz für die Pestizide gegen den Schadbefall verwendet, und die Ergebnisse waren in dieser Zeit phänomenal.

In diesem Jahr werden die Leute ausschliesslich NECON-Wasser zur Vermeidung von Befall verwenden, um eindeutig  festzustellen, ob NECON-Wasser als Pestizid für diese Früchte einsetzbar ist.
Das NECON-Wasser hilft den Erzeugern nicht nur, Befall loszuwerden, sondern trägt auch zur Stärkung der Pflanze bei.

Die Erzeuger werden in nur zwei Wochen mit dem Besprühen beginnen und das vier Monate lang beibehalten, um dann Ende Juni bis Mitte Juli die Früchte zu ernten und am Markt zu verkaufen.

Die Ergebnisse aus dieser Anbauperiode werden im Laufe Juli offiziell dokumentiert. Voraussichtlich im Juni oder Juli wird es weiteres Videomaterial und im bangladeschischen Fernsehen landesweite Ausstrahlungen geben über die Ergebnisse und die Wirkung von NECON-Wasser beim Anbau dieser Früchte und auch als Pflanzenstärkung.

 

Jetzt gehen wir weiter zu einem anderen Areal, wo dasselbe NECON-Wasser in derselben minimalen Konzentration beim Anbau von Kokosnüssen verwendet wurde.

Hier gibt es eine Menge Kokosnussbäume. Aber die  Bauern haben kein Freude daran, weil selbst beim Einsatz von Pestiziden die meisten Bäume keine Früchte tragen wegen einem sehr speziellen Schad- bzw Pilzbefall auf den Bäumen und den Früchten, bei dem nach einem Monat, vielleicht schon nach 3 - 4 Wochen die befallenen Früchte verrotten.

Herr Habibur Rahman, der uns gerade erklärt hat, dass er in diesem Dorf einer der grössten und erfolgreichsten Erzeuger und Eigentümer der riesigen Plantagenbäume mit Litschis und Mangos ist, bei denen er in den letzten beiden Anbauperioden NECON-Wasser eingesetzt hat, also dieser Herr Habibur Rahman begann im Lauf des letzten Jahres auch seine Kokosnussbäume mit NECON-Wasser zu schützen.

Wie er uns erklärt, verwendete er dieses Wasser in den letzten fünf Monaten bei sechs oder sieben seiner Kokosnussbäume. Jeder dieser Bäume ist fast siebzehn Jahre alt, und normalerweise beginnen Kokosnussbäume innerhalb von 5 Jahren Früchte zu tragen. Aber diese 17 Jahre alten Bäume haben nicht eine einzige Kokosnuss hervorgebracht, von der man das Fleisch essen oder die Milch trinken konnte.

Jedoch in den letzten fünf Monaten hat er mit diesem Wasser als Pflanzenstärkung und Pestizid seine Kokosnussbäume besprüht und tatsächlich, geradezu unglaublich, begannen dann diese Bäume Kokosnüsse zu tragen, die jetzt schon recht ansehnlich sind, und die Kontamination durch den Pilzbefall wurde gestoppt.
Das ist ein Phänomen, geradezu ein Wunder, und ich nehme Sie nun mit zu den Kokosnussbäumen, um Ihnen zu zeigen, welch sehr ordentlichen Kokosnüsse diese Kokosnussbäume bereits ausgetrieben haben. Gehen wir!

Hier ist das Feld; es gehört wie die gesamte Farm Herrn Habibur Rahman, mit dem ich gerade zuvor gesprochen hatte. Da sind die besagten Kokosnussbäume; hier ist der erste, dann der nächste, das ist ein dritter und noch einige weitere.
Insgesamt sind es mehr als 20 Kokosnussbäume, die ihm gehören, und in den letzten 17 Jahren haben ihm diese Bäume null Ertrag gebracht.

Jetzt hat er das NECON-Wasser verwendet, um diesen Pilzbefall seiner Kokosnussbäume zu behandeln, und schauen Sie mal diesen Baum an. Das ist einer der Bäume, die er für den Test ausgewählt hat.
Er bewässert im Bereich der Wurzeln einmal pro Woche seit fünf, sechs Monaten, und Sie sehen jetzt, wie der Baum vollhängt mit ausgewachsenen Kokosnüssen.
Das ist Tatsache, wie Sie sehen, und wirklich das erste Mal, dass dieser Baum prächtige und essbare Kokosnüsse hervorbringt, die man gut verkaufen kann.

Sie sehen hier weitere Kokosnüsse reifen, — eine ganze Menge Kokosnüsse wächst in diesem Baum, und das ist ein Phänomen.
Niemand will es glauben; hunderte von Leute sind gekommen, um 17 Jahre alte Bäume zu sehen, die keine Frucht hervorbrachten und dann plötzlich schon innerhalb fünf Monaten frische, essbare, sehr ordentliche Kokosnüsse.

Die Anwendung bei Kokosnussbäumen ist ein weiteres Phänomen nach dem Einsatz dieses NECON-Wassers bei Litschis und Mangos.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!