Made in Germany

Der Vergleich

Gegenüberstellung von NECON mit herkömmlicher Desinfektion am Beispiel der Schwimmbadanwendung

BEI CHLOR BEI KUPFER / SILBER
1. Verursacht rote und brennende Augen 1. Augenbrennen entfällt
2. Trockene, spröde Haut 2. Samtweiche Haut
3. Geruchsaktiv besonders bei Hallenbädern 3. Geruchsneutrales Wasser
4. Atemwegreizung 4. Keinerlei Reizstoffe befinden sich im Wasser
5. Chlor ist gesundheitsgefährdend 5. Kupfer ist gesund (essentielles Element)
6. Benötigt Einsatz von Flockungsmitteln 6. Es wird ein natürlicher Flock gebildet
7. Überwinterungsmittel während der Betriebspause 7. Die Überwinterung erfolgt ohne Algenbildung
8. Benötigt zusätzliche Algenvernichtungsmittel 8. Keine Zusatzmittel mehr erforderlich
9. Lagerung des Produkts und Bevorratung 9. Kein Lagerraum notwendig
10. Permanente Chlor-Wert-Messung, mind. 1x/Woche 10. Kupfer-Wert-Messung 1x im Vierteljahr
11. Bei Flüssigchlorierung besteht Verätzungsgefahr 11. Vollautomatische ungefährliche Ionenabgabe
12. Zusätzliche pH-Wert-regulierende Mittel notwendig 12. Keine pH-Wert-regulierenden Mittel notwendig
13. Korrosionsgefahr für Schwimmbadteile und Umwelt 13. Keinerlei korrosive Eigenschaften
14. Schlechte Pufferkapazität 14. Konstante Ionenbildung
15. Chlorbehandeltes Wasser mind. 1x pro Jahr Wechsel 15. Benötigt keinen Wasserwechsel mehr
16. Filtersandwechsel erfolgt alle 2-3 Jahre 16. Filtersandwechsel erfolgt alle 10 Jahre
17. Wirkungsverlust bei starker Sonnenstrahlung 17. Hat keinerlei Auswirkung auf Umwelteinflüsse
18. Rückspülung muss entsorgt werden 18. Rückspülwasser hervorragend als Gießwasser